Wasserschadensanierung 2017-09-28T11:41:54+00:00

Wasserschadensanierung

Rohrbruch, undichte Wasserleitungen oder Hochwasser. Bei Feuchtigkeit im Boden, bildet sich dort gerne Schimmel, was in der Folge auch weitere Schädlinge anzieht. Schimmelpilze entwickeln sich in feuchter Umgebung sehr schnell bereits nach nur 36 Stunden und sind anfangs nicht zu sehen. Es sollte daher immer geprüft werden, ob sich unter dem Holz, der darunterliegender Estrich und in der Dämmschicht Feuchtigkeit entwickelt hat. Bei der Wasserschadensbeseitigung von Holzfußböden gilt: je schneller gehandelt wird, desto geringer fällt der Schaden aus.